Rio de Janeiro - Strände
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
Arpoador
Liegt zwischen der Copacabana-Festung und der Francisco-Otaviano-Strasse, an der Avenida Vieira Souto. Der Strand ist wegen dem Felsen bekannt, der in das Meer hineinragt und die Strände Copacabana und do Diabo von den Stränden Ipanema und Leblon trennt. Von dort oben hat man eine der herrlichsten Aussichten von Rio de Janeiro, mit dem Dois-Irmãos-Berg als Hintergrund. Wird viel von Surfern heimgesucht.
Barra da Guaratiba
Vollkommen urbanisiert, gehen viele Pfade von diesem Strand aus der nahe der Restinga da Marambaia liegt. Die Pfade führen zu unbewohnten Stränden, wie Inferno, Perigoso, und do Meio. Geführte Spaziergänge werden hier angeboten. Info: +55 (21) 9111-3763
Copacabana
Voller Bars, wird dieser Strand vor allem heimgesucht um viel chopp(Bier) zu trinken. Der breite Sandstreifen geht von der Princesa Isabel-Allee bis zur Copacabana-Festung. Hier geschieht auch eines der berühmtesten Neujahrsfeste des Landes, mit Feuerwerken und kostenlosen Musikshows.
Da Barra da Tijuca
Langgezogen und urbanisiert, gibt es hier starke Wellen mit einigen Stellen wo das Baden nicht geeignet ist. Sehr von surfern aufgesucht.
De Botafogo
Urbanisierter Strand, aber stark verschmutzt. Die Aussicht zum Corcovado und zum Zuckerhut hingegen ist verblüffend.
Do Flamengo
Ruhiges Meer, aber stark verschmutztes Gewässer. Hier kann man auch die Schiffe der Marina da Glória sehen.
Do Pepe
Strandteil der Barra da Tijuca gegenüber der Strasse Noel Nutels, häufig von der Jugend besucht. Der Name ehrt den Weltmeister im Deltaflug Pedro Paulo Carneiro Lopes, \"Pepe\" genannt, der in der Nähe 1991 tödlich verunglückte.
Do Pepino
Mit seinen starken Wellen, ist der Strand der Landeplatz der Deltaflieger, die vom Pedra da Gávea-Fels abheben.
Grumari
Naturschutzgebiet mit vielen Felswänden und mit starkem Seegang. Die linke Ecke von Grumari ist auch als Abricó (FKK) bekannt.
Ipanema
Dieser ist zweifelsohne der berühmteste Treffpunkt ganz Rios und einer der schicksten Strände der Stadt. Hier gibt es Futvolley-Plätze (eine Sportart, Mischung aus Fussball und Volleyball), Turnapparate und Lebensrettungsstationen mit Badezimmer und Duschen für die Badegäste die das Meersalz vom Körper abwaschen wollen. Hier werden auch internationale sportiliche Veranstaltungen, wie die Strandvolley-Weltmeisterschaft, abgehalten.
Leblon
Ruhiger Strand, mit guter Struktur für Sport, und einer Radfahrerbahn. 1,3 Km lang, wird sie vom Ipanema-Strand vom Jardim de Alá-Kanal getrennt, der die Rodrigo de Freitas-Lagune mit dem Meer verbindet.
Prainha
Kleiner Strand mit starken Wellen, ist dieser Strand vor allem von Surfern beliebt. Die Hügel die ihn umzingeln erhalten noch Teile des ursprünglichen Regenwaldes.
Zur Übersicht